Start » Familie & Beziehungen » Beziehung » Was ist eine offene Beziehung?

Was ist eine offene Beziehung?

5/5 (1)

Tipps für eine offene BeziehungWas heißt offene Beziehung und wie geht man damit um? Gibt es Tipps, die eine offene Beziehung erleichtern?

Eine offene Beziehung heißt, dass es in der Partnerschaft erlaubt ist, anderweitige sexuelle Kontakte zu pflegen. Dies produziert oft eines: Eifersucht und Streitigkeiten. In einer offenen Beziehung kommt es häufig zu Problemen, wenn einer der Beteiligten nicht mit der Situation umgehen kann. Doch gibt es Tipps, die eine offene Beziehung vereinfachen? Und welche Tipps sind wirklich hilfreich?

Du kommst wahrscheinlich zu dem Punkt, an dem dir alles zu viel wird. Die Eifersucht wird grenzenlos und du weißt nicht, wie du mit der ganzen Situation fertig werden sollst.

Doch es gibt ein paar Tipps, die dir helfen können: Reden! Rede mit deinem Partner und vereinbart gewisse Regeln.

Die folgenden Tipps sollen dir helfen für deine offene Beziehung Regeln aufzustellen, um die Beziehung für beide annehmbar und erfolgreich zu gestalten:

  1. Vertrauen: Auch in einer offenen Beziehung ist Vertrauen das A und O. Es ist wichtig deinem Partner das Gefühl zu geben, dass er die Nummer 1 ist und dies auch so bleibt. Dies ist wohl einer der wichtigsten Tipps, den du auf jeden Fall beherzigen solltest.
  2. Kommunikation: Entscheidet gemeinsam, ob ihr über eure Erfahrungen berichtet oder doch lieber schweigt. Mein Spezial-Tipp: Schweigen! Meist macht es die Sachen nur schwieriger, wenn man weiß, wann, wo, wie und vor allem mit wem der andere Partner sich austobt. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Falls dein Partner darauf besteht bestimmte Dinge zu wissen, dann solltest du es ihm auch sagen. Auch Details, wenn es gewünscht ist. Rede mit deinem Partner und vereinbart gewisse Regeln für eure offene Beziehung. Berichtet ihr dem anderen von euren Erfahrungen oder behaltet ihr es für euch? Wie oft und wo? Nur am Wochenende oder auch während der Woche?
   
  1. Bewusstsein: Es ist wichtig sich hin und wieder vor Augen zu führen, dass es Gründe dafür gibt, dass ihr die Entscheidung für eine offene Beziehung getroffen habt. Im Vordergrund steht das sexuelle Vergnügen und die vollkommene sexuelle Zufriedenheit und nicht, einen neuen Partner zu finden und eine neue Beziehung einzugehen.
  2. Limit: Du solltest niemals mehr als ein Mal Sex mit der selben Person haben, da es schnell passieren kann, dass du Gefühle für diese Person entwickelst.
  3. Grenzen: Bei einer offenen Beziehung wichtig gemeinsam zu entscheiden, ob bestimmte Personen ausgeschlossen werden sollen oder nicht. Zum Beispiel der Bruder deines Partners oder die beste Freundin deiner Partnerin. Außerdem kann man sexuelle Grenzen vereinbaren, wie z.B. bestimmte sexuelle Praktiken.
  4. Akzeptanz: Wenn einer von euch beiden zu starker Eifersucht neigt, dem kann ich von einer offenen Beziehung nur abraten und ihr solltet akzeptieren, dass eine offene Beziehung nicht die ideale Lösung für euch darstellt.

Zusammenfassend kann eine offene Beziehung nur funktionieren, wenn beide Partner gleichermaßen mit dem Konzept zufrieden sind. Mit Hilfe dieser Tipps ist ein erster Grundstein für eine erfolgreiche offene Beziehung gelegt. Jedoch muss im Endeffekt jedes Paar für sich selbst wissen, wie genau mit dieser Entscheidung umgegangen wird und welche Regeln es aufstellen möchte.

Empfehlungen für Bücher & Ebooks auf Amazon:

Artikel bitte bewerten

Über Mr. Netztipps

Mr. Netztipps ist für Sie auf der Suche nach wertvollen Tipps. Ein kleiner Tipp oder eine zündende Idee kann das Leben verändern. Immer wieder sind Probleme zu lösen, Aufgaben zu bewältigen oder Ideen werden gesucht. Mr. Netztipps und sein Team möchten mit dieser Website ein wenig Licht in das Dunkel der vielen Fragen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.